Besuch der Eichhörnchengruppe bei der Feuerwehr Schlicht

Am 30.09.2021 machte sich die Eichhörnchengruppe, bestehend aus 13 Kindern und den Erzieherinnen Margit, Helga und Sabine, der katholischen Kindertagesstätte St. Peter auf den Weg zum Feuerwehrhaus nach Hub. Nach dem weiten anstrengenden Weg wurden die Kinder von den Feuerwehrlern in Hub empfangen. Im Gemeinschaftsraum des Feuerwehrhauses stärkten sie sich mit ihrer selbst mitgebrachten Brotzeit.

Mit frischer Kraft ging es nun endlich los. In 3 Gruppen aufgeteilt konnten die Kinder das Feuerwehrhaus erkunden und bei verschiedenen Stationen aktiv mitmachen.

An der ersten Station wurde durch Martin Bonath die persönliche Schutzausrüstung der Feuerwehrmänner und -frauen gezeigt und von den Kindern anprobiert. Gleich im Anschluss wurde das neueste Fahrzeug, der Gerätewagen Logistik, mit seiner Hebebühne angeschaut. Natürlich wurde auch eine kleine Runde mit Blaulicht gefahren. Dabei musste unbedingt getestet werden, wie sich das Martinshorn im Fahrzeug anhört.

Bei der nächsten Station konnte der eigene Mut ausprobiert werden. Gut gesichert durch Sepp Hundseder und Andreas Thaller sen. kletterten die Kinder über die Steckleiter ins Obergeschoss des Feuerwehrhauses und konnten sich dort eine kleine Belohnung ergattern. Außerdem musste natürlich der Erzieherin welche als Gruppenführer eingekleidet wurde über Funk Bescheid gegeben werden, dass Sie sicher oben angekommen sind. Nun gab die Erzieherin über Funk den „Befehl“ wieder die Leiter hinunter zu klettern.

In der dritten Station konnte nun endlich mit Wasser gespritzt werden. Dazu wurde durch die Kinder eine Leitung zum Hydranten gelegt und mit vereinten Kräften dieser auch gleich aufgedreht. Mit dem Schnellangriff vorrückend gaben alle unter Anleitung von Andreas Schrank lautstark dem Maschinisten Sepp Zenz den Befehl: „Wasser marsch“ und schon konnten die vorbereiteten Blechdosen umgespritzt werden. Zum Schluss wurden noch ein paar Mutige auf dem Rettungsbrett (Spineboard) fixiert und es konnte mit viel Gewackel probiert werden ob diese vom Brett fallen.

Die Zeit verging wie im Flug und schon wurden die Kinder von Ihren Eltern am Feuerwehrhaus in Hub abgeholt und ein für alle Beteiligten sehr vergnüglicher Vormittag ging zu Ende.

Besuch aus Wasserburg

Übungsabend stand auf dem Programm für die Kameradinnen und Kameraden der FF-Schlicht. Brand eines Gebäudes, Menschenleben in Gefahr so die fiktive Alarmierung.

Nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte in Gschwendt stellte sich die Situation kompliziert dar. Zutritt über das Erdgeschoss war nicht möglich. Übungsleiter Martin Hundseder und Gruppenführer Andreas Schrank hatten jedoch eine Überraschung für die Teilnehmer der Übung vorbereitet: Die Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Wasserburg am Inn. Die Feuerwehrler positionierten sich mit ihrem Hubrettungsfahrzeug vorm Gebäude. Die Atemschutzgeräteträger, die im Inneren des Gebäudes bereits auf Personensuche waren, übergaben einen geretteten Übungsdummy an die Drehleiter. Nach erfolgreicher Brandbekämpfung sind auch die zwei Atemschutztrupps über die Drehleiter nach unten gebracht worden.

Ein besonderer Dank geht an die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Wasserburg am Inn für die Unterstützung der Übung mit ihrer Drehleiter, sowie Josef und Stefan Wilnhammer für die Bereitstellung des Übungsobjektes.

Wir üben wieder

Seit einiger Zeit ist es den bayerischen Feuerwehren unter Einhaltung von Schutzmaßnahmen erlaubt, den Übungsbetrieb wieder aufzunehmen.

Der Verbandsausschuss des Landesfeuerwehrverband Bayern hat am 10.02.2021 zusammen mit Vertretern des Staatsministerium des Innern und der Kommunalen Unfallversicherung Bayern intensiv die Notwendigkeit und das weitere Vorgehen zur Wiederaufnahme eines geregelten und kontinuierlichen Übungs- und Ausbildungsbetriebs bei den Bayerischen Feuerwehren erörtert. Im Ergebnis wurde dabei einstimmig festgelegt, dass es einer Aktualisierung oder Anpassung des „Ampel-Modells“ nicht mehr bedarf und dieses nicht mehr als Orientierungshilfe benötigt wird. Grund zur Diskussion ob der Übungs- und Ausbildungsbetrieb wieder aufgenommen werden kann, war deren Bedeutung für die Aufrechterhaltung der Einsatzbereitschaft. Wir halten uns dabei an die vorgeschriebenen Schutzmaßnahmen:

z.B.

  • Konzentration auf Pflichtaufgaben der Feuerwehren im Einsatzdienst
  • Nur gesunde Einsatzkräfte nehmen am Ausbildungs- und Übungsdienst teil
  • tragen eines Mund-Nasen-Schutz

Wir als Feuerwehr müssen regelmäßig üben. Dabei wird altes Wissen aufgefrischt und neue Fertigkeiten kommen hinzu. So haben wir im April das Szenario eines Verkehrsunfalls geübt. Dabei musste ein Fahrzeugbrand gelöscht, eine Umleitung eingerichtet und die Einsatzstelle ausgeleuchtet werden.
Die ausgebildeten Atemschutzgeräteträger haben in einer einsatzähnlichen Übung das Retten vermisster Personen aus einem brennenden Gebäude trainiert. Spezielles Augenmerk lag hierbei auf der Funktion des Sicherheitstrupps im Einsatz.
Im Mai haben wir die Löschwasserentnahme aus einem Bach geübt.

  • Übung: Verkehrsunfall und Verkehrsabsicherung

Hier finden Sie weitere Informationen (Orginalartikel): https://www.lfv-bayern.de/aktuelles/informationen-des-landesfeuerwehrverbandes-bayern-zum-coronavirus/

Einsatz: Flächenbrand in Wetterstett

Am Freitag den 23.04.2021 gegen 16:30 Uhr kam es zu einem Flächenbrand nähe dem Weiler Wetterstett in der Gemeinde Soyen.

Zu brennen begann ein Feld mit sogenanntem “Elefantengras”. Der Brand breitete sich schnell aus und die dichte Rauchsäule war noch in einigen Kilometern Entfernung zu sehen. Im Einsatz war die FF Schlicht, FF Soyen, FF Attel-Reitmering sowie die FF Ramerberg, die gerade auf dem Rückweg eines anderen Einsatzes war. Der Brand war schnell unter Kontrolle. Das Feld allerdings brannte fast vollständig nieder. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache ist nicht bekannt.

Die Website der FF Schlicht

Nach monatelangem Bemühen und harter Arbeit ist es soweit. Wir sind stolz, die erste Website der Freiwilligen Feuerwehr Schlicht präsentieren zu dürfen.

Auch die technische Weiterentwicklung geht an Schlicht nicht spurlos vorbei. Wir als Feuerwehr sind ständig bestrebt, auf dem neuesten Stand zu bleiben. So haben wir seit Jahren die Alarmierung über das Mobiltelefon und seit kurzem sogar Tablets in unseren Einsatzfahrzeugen. Jetzt also die Website.

Was Sie hier erwartet und warum das nicht nur für Soyener „Bürger“ interessant ist, zeigen wir in diesem Artikel.

Im Dezember 2020 fanden die ersten Überlegungen statt, wie es möglich wäre, eine Website auf die Beine zu stellen. Schnell einigten wir uns auf ein Konzept und beauftragten Manuel Michaelis von www.innsites.de mit der Programmierung und Gestaltung. Wie es in diesen Tagen so üblich ist, konnte die Korrespondenz nur virtuell stattfinden. Trotz dieser „Hürde“, konnten wir gemeinsam die Seite erstellen, die zu unseren Anforderungen passt.

Wir bieten auf der Internetseite eine “Rubrik Aktuelles” die ständig mit neuen Informationen der Feuerwehr Schlicht versorgt wird. Hier finden Sie bei “Neuigkeiten” diverse” Berichte z.B. über Vereinsaktivitäten oder besondere Einsätze aber auch allgemeine Informationen. Ein regelmäßiger Blick auf die Seite lohnt sich immer. Auch mit unserem Terminbereich bleiben Sie immer Up to date. Dort finden Sie einen Kalender mit Übungsterminen. Unter dem Punkt allgemeine Bürgerinfos ist eine Wetterkarte und eine Grafik des Hochwasser Nachrichtendienstes, die ständig aktualisiert werden.

Beim nächsten Oberpunkt “Über uns” können Sie mehr über die Geschichte der Altgemeinde und der Feuerwehr Schlicht erfahren. Ebenfalls werden die Kommandanten vorgestellt, sowie reichlich Informationen und Bilder über unsere Fahrzeuge gezeigt. In einer Übersichtskarte des Gerätehauses können Sie sich einen Eindruck über unsere „Basis“ verschaffen. Auf der Seite “Galerie” sind zahlreiche Fotostrecken mit den verschiedensten Bildern aus Übungen, Einsätzen, Festen und ehemaligen Feuerwehrfahrzeugen zu finden.

Beim Verein begrüßen Sie unsere Vorstände und Sie finden Infos zum Verein.

Für Jugend und Interessierte finden Sie eine Beschreibung, was wir als Feuerwehr eigentlich machen. Auch der Ablauf und die Inhalte der Ausbildung sind beschrieben. Wenn Sie sich dafür interessieren, bei uns mitzumachen, sind die Kontaktdaten der Ansprechpartner dort vorzufinden.

Was ist Intern? Der interne Bereich ist nur für Mitglieder der Feuerwehr Schlicht zugänglich. Hier stellen wir Schulungsunterlagen und Informationen bereit die nur für Mitglieder gedacht sind.

Wie Sie sehen, eine prall gefüllte Website, die nicht nur für Soyener interessant ist. Wir wünschen viel Spaß beim Erkunden.

Quiz

This quiz is for logged in users only.